Glocke

Herzlich willkommen bei St. Georg

Der neue Ruf für Mai, Juni, Juli ist da!

Den aktuellen "Ruf" zum Download finden Sie hier!

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch Euer Vater barmherzig ist. - Lk 6,36

Ihre Feste bei uns

Sie wollen eine Taufe oder Trauung feiern oder müssen eine Trauerfeier organisieren?

weltweit Gemeinden helfen

Gustav-Adolf-Werk (GAW) - das älteste bundesweite evangelische Hilfswerk in Deutschland

Aktuelles

Abendliedergottesdienst

Foto: Gemeindebrief.de Sandra_Schildwaechter

Der Mond ist aufgegangen ... Nun ruhen alle Wälder ... Bleib bei mir, Herr  

Melodien am Abend

Stille am Abend

Segen am Abend

Herzlich willkommen zum Abendliedergottesdienst

Um die schönen Abendlieder wieder zum Klingen zu bringen feiern wir am Sonntag, 13. Juni 2021, abends um 18.30 Uhr in unserer Kirche einen Abendliedergottesdienst. Unsere Organistin Miriam Faust und Pastorin Friederike Giesecke von Bergh haben den Gottesdienst gemeinsam vorbereitet. 

Da die Inzidenz momentan stabil unter 35 liegt, dürfen wir im Gottesdienst sogar gemeinsam - mit Maske - singen.

Kommen Sie dazu ♫

Anmeldung für den neuen Konfirmandenjahrgang

Foto: Brigitte Schwietert

Die neuen Konfirmand*innen und ihre Familien werden in einem Gottesdienst im Sommer begrüßt.

Anschließend an den Gottesdienst gibt es einige Informationen für die Eltern zum Konfirmandenmodell und die Eltern können ihre Kinder für die Konfirmandenzeit anmelden. 

Bitte bringen Sie für die Anmeldung das Stammbuch Ihrer Familie mit!

Nächster Begrüßungssonntag für den Jahrgang 2021-2023:

Sonntag, 18. Juli 2021, 10.00 Uhr

Der Monatsgruß Juni

Wie die Zeit vergeht ....

Diakonin Anja Struck (Diakonin im Kirchenkreis Bramsche) macht sich auf die Suche nach der Bedeutung der Zeit, wie sie verrinnt, wie sie langsam tickt, was Gott über die Zeit sagt. Auf diese Suche nimmt Anja Struck uns mit in ihrem Monatsgruß zum Monat Juni.

Kommen Sie gut durch den Monat Juni, seien Sie herzlich willkommen zu unseren Gottesdiensten und seien Sie gesegnet!

Klicken Sie auf das Video und Sie erfahren mehr:

Schick uns Dein Lied!

Foto: Gemeindebrief.de

Für das neue Gesangbuch werden die TOP 5 Lieder gesucht. 

Welches Lied singen Sie am liebsten im Gottesdienst?

Was ist Ihr persönlicher Hit?

Genauer gefragt: Was ist Ihre TOP 5?

Denn genau die suchen wir. Und zwar für das neue Gesangbuch, das bis 2030 erscheinen soll.

Seit Sonntag, dem 2. Mai, können Sie drei Monate lang Ihre Favoriten im Internet auf der Seite www.ekd.de/top5 eintragen.

Die Songs also, die auf jeden Fall im neuen Gesangbuch stehen müssen.

 

Weitere Infos - Klicken Sie hier!

In 66 Videos durch die Bibel

Foto: Gemeindebrief.de

Bekannter YouTuber setzt das Buch der Bücher mit Playmobil in Szene

Gott, der Herr, hat ausgeprägte Oberarmtattoos, trägt einen lila Rock und blaue Haare. So führt er ... oder sie ... das Volk Israel mit starker Hand und latenter Ungeduld aus Ägypten. Das gelobte Land erobern die Israeliten dann unter anderem mit Teppichklopfern, Bratpfannen und einem Kinderwagen. Requisite und Esemble der YouTube-Serie "Die Bibel to go" stammen aus dem Kinderspielzeugsortiment von Playmobil, die Szenen sind bunt und sie durchkreuzen so manches biblische Stereotyp. 

Streng nach kanonischer Reihenfolge

Für Regie, Bühne, Kostüme wie Special Effects dieser Inszenierung zeichnet der bekannte YouTuber Michael Sommer verantwortlich. Seit Oktober läuft sein Projekt "Die Bibel to go": Innerhalb eines Jahres will er die 66 biblischen Bücher mit Playmobil-Figuren verfilmen. Dabei geht er streng nach kanonischer Reihenfolge vor und macht auch vor Titeln wie Leviticus ("The Lord´s Lifehacks") und Numeri ("Das Buch des Meckerns") nicht halt. 

Die Videos von rund 10 Minuten Länge produziert der Literaturwissenschaftler, Regisseur und Dramaturg mit Unterstützung und theologischer Beratung der evangelisch.de-Redaktion. Das evangelische Contentnetzwerk yeet, das Michael Sommer als Sinnfluencer aufgenommen hat, begleitet das Projekt.

Die neuen Videos werden jeweils montags auf dem YouTube-Kanal "Sommers Weltliteratur to go" und dienstags auf evangelisch.de/bibel-to-go veröffentlicht.

Altar in St. Georg – Ausschnitte aus den Predigten der Kar- und Osterzeit 2021

Foto: privat

Gründonnerstag

Es ist Passah! Das wichtigste jüdische Fest, dass mit einem Essen beginnt, wie es Jesus mit den Jüngern nun ebenfalls feiern will. Ein Sedermahl wie die Juden sagen. Die Speisen und die dazu gesprochenen Worte erinnern symbolisch daran, wie die Israeliten aus Ägypten, dem Land der Sklaverei und der jahrelangen Unterdrückung in die Freiheit ausziehen konnten. … Gründonnerstag! Alles ist vorbereitet! Alle sitzen bzw. liegen an dem Tisch mit den Speisen des Passah, zu dem das ungesäuerte Brot und Wein gehören. …

Ein Ausschnitt aus der Gründonnerstagspredigt 2021. In diesem Jahr blickten die Predigten zu Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag auf unseren Altar in der Kirche. 

Hier finden Sie Ausschnitte aus diesen Predigten - Blicke auf unseren Altar

Gottesdienste in Coronazeiten

Foto: Gemeindebrief.de

Unter diesen Maßnahmen feiern wir regelmäßig Gottesdienste!

Wichtig ist dabei, dass die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gewährleistet ist. Ziel muss sein, den gesundheitlichen Schutz der Gottesdienstbesucher*innen und derjenigen sicherzustellen, die an der Gestaltung der Gottesdienste beteiligt sind.

Deswegen gibt es folgende Maßnahmen:

  • Bei Coronavirus-Symptomen darf man die Kirche nicht betreten
  • Maskenpflicht
  • Hände desinfizieren
  • Abstand von mindestens 150 cm
  • Zugewiesene Plätze einnehmen (momentan 1 Haushalt + 2 weitere)
  • Hinweise der Helfer*innen beachten
  • Gemeindelieder mit Maske mitsingen
  • Keine „Traubenbildung“ an Ein- und Ausgang
  • Kollekte nur am Ausgang

Ist die maximale Kapazität der Kirche erreicht, können keine weiteren Gottesdienstbesucher*innen die Kirche betreten. Wir bitten um Verständnis!

Ihre Feste bei uns

Frauenwerk der Landeskirche: Frauenprojekte in der Ökumene

Die Erfahrungen von Einsamkeit, beschränkten Möglichkeiten und von eskalierenden Konflikten verändern unser Leben und belasten das Zusammenleben. Das spüren wir in unseren Ehe- und Lebensberatungsstellen, die in dieser Zeit von vielen Menschen aufgesucht werden. Für sie sammeln wir heute.

Erläuterung

Lebensberatungsstellen leisten hier wertvolle Arbeit. Voller Respekt und Achtung vor jeder einzelnen Lebensgeschichte sind sie Wegbegleitung auf Zeit. Weitere Informationen
- Ehe- und Lebensberatungsstellen (www.hauptstelle-lebensberatung.de)
- Freizeit für alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern (www.frauenwerk-hannover.de)
- ReGenesa, ganzheitliche Gesundheitsfürsorge für Frauen (www.regenesa.de)
- Fernstudiengang „Theologie geschlechterbewusst“ (www.evangelischefrauen-deutschland.de)

Impuls

Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
Galater 6,2

Fürbitten

Gott, Quelle des Lebens, unser Lebensweg ist nicht immer gerade und schön. Es gibt Sackgassen und Gräben und scheinbar unüberwindliche Hindernisse. Gut, dass es Menschen gibt, an die wir uns dann wenden können, die zuhören und beraten. Lege deinen Segen auf ihr Tun und unser Suchen.