Glocke

Gebet für die Ukraine

Herzlich willkommen bei St. Georg

Losung Dienstag, 29. November 2022

Jünglinge werden müde und matt, und Männer straucheln und fallen; aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden.

Jesaja 40,30-31

Johannes 6,37

Ihre Feste bei uns

Sie wollen eine Taufe oder Trauung feiern oder müssen eine Trauerfeier organisieren?

weltweit Gemeinden helfen

Gustav-Adolf-Werk (GAW) - das älteste bundesweite evangelische Hilfswerk in Deutschland

Aktuelles

Monatsgruß November

Herzlich willkommen im Monat November. 

Was ist eigentlich Glaube? Sozialarbeiter und Diakon Tobias Macho berichtet vom KonfiCamp und zeigt uns Orte, die von Gott und seiner Schöpfung erzählen. Wo können wir Gott überhaupt finden?

Schauen Sie einmal in den Monatsgruß und klicken dieses Video an: 

Lichter der Hoffnung

Foto: privat

Zeichen setzen für Zuversicht und gesellschaftlichen Zusammenhalt

Kerzen für Frieden und Solidarität

Lichter der Hoffnung

Auch wir haben ökumenisch - so wie viele andere Kirchengemeinden am Reformationswochenende - Lichter der Hoffnung angezündet, für den Frieden gebetet und ein Zeichen gesetzt.

Wir lassen uns von Hoffnung und Zuversicht leiten. Wir halten zusammen. Gemeinsam kommen wir durch die diese Zeit. 

Einmal im Monat: Ökumenisches Friedensgebet

Gemeindebrief.de

1. Donnerstag im Monat

18.00 Uhr

St. Marien Kirche Badbergen

 

Ach, Gott.

Was kann ich tun?

Ich balle Fäuste in ohnmächtiger Wut.

Ich bitte dich um Frieden.

Um deinen Shalom.

Sie waren eine Zeit lang weg...

seit Dienstag nach Ostern fehlten an unserem Turm die drei Uhren. Warum?

Weil wir sie reparieren und gerne auch modernisieren lassen: eine umweltfreundlichere und energiesparendere Beleuchtung soll es nun werden. 

Seit Oktober sind sie nun endlich wieder da und leuchten uns nachts die Zeit und den Weg.

Pastorin Friederike Giesecke von Bergh hat sich den Turm und die fehlenden Uhren noch einmal genauer angesehen. Schauen Sie noch einmal hinein in den Monatsgruß vom Juli 2022:

Gottesdienste in Coronazeiten

Gemeindebrief.de

Wir feiern regelmäßig Gottesdienste!

Dass dies möglich ist, macht uns dankbar.

Wichtig ist dabei aber, dass wir weiter aufeinander achten: durch freiwilliges Maske-tragen, durch Abstand zu anderen, durch ein geregeltes Hinein- und Hinausgehen an der Kirchentür.

Bitte achten Sie weiter auf sich und andere!

Ein Rückblick - Woche der Diakonie 2022 „Füreinander da sein“

Foto: Diakonisches Werk Bramsche

Diakonie-Gottesdienst in Badbergen

Im Rahmen der Woche der Diakonie fand am 11. September in der Kirchengemeinde St. Georg in Badbergen ein Diakonie-Gottesdienst statt. In diesem Gottesdienst wurde die Predigt in mehrere Teile aufgeteilt, die immer wi3eder durch eine weitere Liedstrophe „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“ unterbrochen wurde. In den einzelnen Teilen wurde viel zum Thema „Füreinander“ gesagt.

Das Diakonische Werk hilft!

So berichtete Frau Thies vom Diakonischen Werk Bramsche über die Arbeit der Allgemeinen Sozialberatung sowie über die soziale Schuldner- und Insolvenzberatung. Sie berichtet über soziale Lotsen, die eingesetzt werden um Hilfesuchende zu helfen, ihre Not zu lindern und über die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in den Diakonie-Shops. Im abgespielten Diakonie-Film wurde diese Arbeit dann nochmal bildlich dargestellt.

Badbergen hilft!

Außerdem hat Frau Bußmeyer aus der Gemeinde berichtet, wie insbesondere Badbergen sich im Frühjahr dieses Jahres mit Beginn des russischen Angriffkriegs auf die Ukraine von seiner besten Seite gezeigt hat. Es wurden Spendenaktionen ins Leben gerufen, Konvois fuhren Richtung ukrainische Grenze, um Hilfsgüter zu verteilen und um Flüchtlinge in Obhut zu nehmen und ihnen eine sichere Unterkunft in Badbergen und Umgebung zu bieten. Ein ganzes Dorf rückte zusammen, um Füreinander da zu sein.

Nach dem Gottesdienst konnte man sich in gemütlicher Runde bei Kaffee und Keksen noch austauschen.

Ihre Feste bei uns